Peer-to-Peer-Mentoring
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kooperationen

Derzeit kooperieren wir mit folgenden Institutionen:

Referat Internationale Angelegenheiten der LMU

Das Referat Internationale Angelegenheiten - kurz International Office – ist ein zentraler Akteur im Bereich der Internationalisierung der LMU und eine wichtige Schnittstelle zwischen internationalen Studierenden, der zentralen Universitätsverwaltung und den Fakultäten sowie zwischen internationalen Institutionen und Universitäten und der LMU.

In Zusammenarbeit mit dem Referat für Internationale Angelegenheiten der LMU wurde im Sommer 2016 das Teilprojekt P2P PLUS erfolgreich eingeworben und wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“) gefördert.

Im Teilprojekt P2P PLUS soll internationalen Studierenden mit Fluchthintergrund zu Beginn ihres Studiums an der LMU und im Rahmen der Teilnahme am Hinführungsprogramm des International Office nach Bedarf ein speziell ausgebildetes Mentoring-Team (bestehend aus zwei Mentor/innen) zur Seite gestellt werden.

Weitere Informationen: https://www.p2pmentoring.peoplemanagement.uni-muenchen.de/p2p_plus/programm/

Interkulturelle Beratungsstelle der LMU (IKB)

Die Interkulturelle Beratungsstelle ist einer der wichtigsten Anlaufstellen der LMU für internationale Studierende. Die Professionalität der Beratungsstelle wird gewährleistet durch ihre Einbettung in das Institut für Interkulturelle Kommunikation. In der Beratungsstelle finden die Studierenden Unterstützung bei allen kulturbezogenen Themen aus dem Studium, die ihnen Schwierigkeiten bereiten und ihren Studienerfolg und ihr Wohlbefinden negativ beeinflussen.

Die Interkulturelle Beratungsstelle ist sowohl für das P2P-Mentoring Programm als auch für das P2P-Plus Mentoring Projekt ein sehr wichtiger Kooperationspartner. Mit Hilfe der fachlichen und methodischen Expertise der IKB wird der Workshop "Interkulturelle Kompetenzen" für die Mentees und Mentoren unseres Programm regelmäßig angeboten.

Weitere Informationen: https://www.ikberatung.ikk.uni-muenchen.de/

MeCuM-Mentor

MeCuM-Mentor ist das Mentoringprogramm der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das Ziel des Programmes ist es, einen wesentlichen Beitrag zu einer positiven Lernkultur, sowie zur Vernetzung innerhalb der Medizinischen Fakultät zu leisten. Neben der vertikalen Vernetzung über Ausbildungs- und Hierarchiestufen, spielt auch die horizontale Vernetzung innerhalb eines Semesters eine große Rolle. MeCuM-Mentor unterstützt somit nicht nur individuelle Mentorenbeziehungen zwischen Studierenden und Ärzten, sondern auch Projekte von und für Studierende der Medizinischen Fakultät, die für die Entwicklung der Kompetenzen eines modernen Arztes notwendig sind. Die studentischen Mentoren der Medizinischen Fakultät werden in Kooperation mit dem Peer-to-Peer-Mentoring Programm umfassend für ihre Aufgabe ausgebildet.

Weitere Informationen: https://mecum-mentor.de/