Peer-to-Peer-Mentoring
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erfolgreicher DAAD-Antrag: P2P Plus-Mentoring Programm verlängert!

Das Zusatzprojekt zur Unterstützung Studierender mit Fluchthintergrund wurde durch den DAAD ("Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge") bis Dezember 2018 verlängert.

21.03.2017

p2pplus_logo_blauDurch die Verlängerung des Mentoring-Programms haben Teilnehmer/innen des Hinführungsprogramms des International Office der LMU sowie internationale Studierende der LMU mit Fluchthintergrund auch in den kommenden Semestern die Chance auf die Betreuung durch ein Mentoring-Team (bestehend aus zwei Mentor/innen), das ihnen den Studieneinstieg erleichtert. 

Die speziell ausgebildeten Mentoring-Teams sollen dabei helfen, Startschwierigkeiten beim Studium zu meistern, sich am Hochschulort und in der Hochschule besser zurechtzufinden und zu integrieren sowie Kontakte zu Kommilitonen zu knüpfen.  Das Mentoring soll dabei sowohl karrierebezogene (Tipps zur Stundenplanerstellung, Lerntipps, etc.) als auch psychosoziale Aspekte berücksichtigen (Integration und Vernetzung mit anderen Studierenden, Anschluss finden).

Weitere Informationen zum P2P Plus-Mentoring Programm finden Sie hier.

Das Programm ist Teil des P2P-Mentoring Projekts (Lehre@LMU) am LMU Center for Leadership and People Management und wird aus Mitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD; "Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge") gefördert.