Peer-to-Peer-Mentoring
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ziele

Ziel des Peer-to-Peer-Mentoring Programms ist es, jüngeren Studierenden erfahrene Studierende zur Seite zu stellen, die ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern, indem sie ihre eigenen Erfahrungen weitergeben.

Das Programm soll positive Startbedingungen schaffen, zum Studienerfolg beitragen sowie Vielfalt und Integration fördern. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerber/innen aus dem Ausland, mit Migrationshintergrund, aus Nicht-Akademiker-Familien, mit Kind(ern), mit begleitender Berufstätigkeit sowie mit chronischer Erkrankung oder Behinderung.

Positive Startbedingungen schaffen

18 Fakultäten, rund 700 Professor/innen, an die 150 verschiedene Studienmöglichkeiten und 49.000 Studierende (Stand: 2012) – die LMU ist eine der führenden Universitäten in Europa und hat eine über 500-jährige Geschichte. Für Studienanfänger/innen ist es anfangs schwierig sich an dieser großen Universität zu orientieren und zurecht zu finden. Wir möchten allen Studierenden, die an der Schwelle zwischen Schule und Studium oder zwischen Bachelor- und Master-Studium stehen, diesen Entwicklungsschritt erleichtern.

Zum Studienerfolg beitragen

Mentoren bzw. Mentorinnen und Mentees lernen durch unser Peer-to-Peer-Mentoring wertvolle Schlüsselkompetenzen, die nicht nur für einen erfolgreichen Studienabschluss sondern auch danach im Berufsleben enorm wichtig sind. Wir bieten unseren Mentoren und Mentorinnen eine fundierte Ausbildung, deren Inhalte sie an ihre Mentees weitergeben. So profitieren beide davon und können das erlernte Wissen gleich in der Mentoring-Beziehung anwenden.

Vielfalt und Integration fördern

Wir wollen durch das Mentoring-Programm dazu beitragen, dass in der Universität und darüber hinaus Vielfalt und Integration gelebt wird. Unser Programm gilt daher vor allem Studierenden, die andere Voraussetzungen mitbringen als der Großteil der Studierenden. Wir wollen vor allem Studierende aus dem Ausland, mit Migrationshintergrund, aus nicht-akademischem Elternhaus, mit begleitender Berufstätigkeit, mit Kind(ern) sowie mit chronischer Erkrankung oder Behinderung unterstützen. Aber auch alle anderen Studienanfänger/innen, die sich von unserem Programm angesprochen fühlen, sind willkommen.


Servicebereich

Informationen für