Peer-to-Peer-Mentoring
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mentoren-Ausbildung

Die Mentoren-Ausbildung bereitet die Mentor/innen auf ihre Rolle vor und vermittelt wertvolle Sozialkompetenzen, die auch über die Mentoring-Beziehung hinaus für das weitere berufliche und private Leben nützlich sind. Die Ausbildung besteht aus zwei Workshops "Mentoring-Basics" und "Mentoring-Tools". Die Mentoren-Ausbidlung ist teil des Zertifikats.

Die Termine der Workshops findest du in LSF (Anleitung).

Begleitend erhalten die Teilnehmer/innen ein Mentoring-Handbuch, das als Nachschlagewerk für die Mentoring-Zeit dient.

Rahmendaten der Mentoren-Ausbildung

Die beiden Ausbildungsworkshops "Mentoring-Basics" und "Mentoring-Tools" dauern jeweils ca. 6 Stunden inkl. Pausen. Die Teilnahme an beiden Workshops ist für Mentoren und Mentorinnen bei der ersten Teilnahme verpflichtend.*

Beide Workshops können unabhängig voneinander besucht werden, die Termine müssen also nicht unmittelbar hintereinander liegen. Wichtig ist nur die Reihenfolge: Der Besuch von „Mentoring-Basics“ ist Voraussetzung für den Besuch von „Mentoring-Tools“.

Mentoren-Ausbildung 2013/2014 

Die zwei Workshops der Mentoren-Ausbildung.

*Hinweis: Für Psychologiestudierende, die bereits die Veranstaltung „Soziale Kompetenzen“ (SoKo) besucht haben, ist der Besuch von Mentoring-Tools optional.nach oben

Workshop 1 „Mentoring Basics“

Workshop 1 dient als Grundlage für das Mentoring

  • Basiswissen über das Konzept des Mentorings
  • Orientierung über Ziele und Inhalte des Peer-to-Peer-Mentoring Programms
  • Hintergrundwissen zu Kommunikation
  • Gesprächstechniken und ihre Anwendung auf die Mentoring-Situation

Folgende Fragen stehen im Fokus:

  • Was ist Mentoring?
  • Was beinhaltet die Rolle des Mentors/der Mentorin?
  • Wo stehen meine Mentees? Welche Herausforderungen sind beim Übergang von Schule zu Hochschule zu bewältigen?
  • Was sind typische Mentoring-Themen?
  • Wie kann ich den Start mit meinen Mentees erfolgreich gestalten?
  • Welche Gesprächsformen kann ich im Mentoring anwenden?

Die Termine findest du in LSF.

nach oben

Workshop 2 „Mentoring Tools“

Workshop 2 behandelt zentrale Mentoring-Techniken und -Themen

  • Grundlagen lösungsorientierter Beratung
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Zeit- und Selbstmanagement-Methoden

Folgende Fragen stehen im Fokus:

  • Was treibt mich an? Was sind meine Fähigkeiten und Entwicklungsfelder? Welche Ziele habe ich? Wie kann ich meine Mentees bei der Klärung solcher Fragen unterstützen?
  • Wie läuft eine Beratung grundsätzlich ab?
  • Welche grundlegenden Lern- und Arbeitstechniken könnten für meine Mentees wichtig sein?
  • Wie kann ich meinen Mentees helfen, sich selbst gut zu organisieren? Wie erreiche ich eine gute Balance zwischen Arbeit, Nebenjob und Freizeit?

Die Termine findest du in LSF.


Servicebereich

Informationen für