Peer-to-Peer-Mentoring
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Publikation: "Does the Motivational Orientation Matter? A Regulatory Focus Perspective on Work-Life Enrichment and Work-Life Conflict"

Alexandra Hauser, Silke Weisweiler und Dieter Frey haben gemeinsam einen Forschungsartikel zur Rolle der Motivation in Konflikt- und Bereicherungsprozessen zwischen Lebensbereichen im peer-reviewed Journal International Journal of Stress Management veröffentlicht.

26.06.2017

Zusammenfassung

Nicht nur in Fachartikeln, sondern auch in den Medien für die breite Öffentlichkeit ist das Thema Vereinbarkeit von Lebensbereichen stets präsent. Doch welche Faktoren beeinflussen, ob es Konflikte oder doch eher Bereicherungsprozesse zwischen Lebensbereichen gibt? Hauser et al. (2017) gingen dieser Frage nach und untersuchten die Rolle der motivationalen Orientierung im Entstehungsprozess von Work-Life Conflict und Work-Life Enrichment. Personen, die generell danach strebten, Erfolge zu erzielen, hatten auch höhere Werte in Work-Life Enrichment. Ging es Personen jedoch allgemein eher danach, Misserfolge zu vermeiden, ging dies mit höheren Werten von Work-Life Conflict einher. Dabei spielte das Stresserleben der Personen auch eine zentrale Rolle für die Vereinbarkeit von Lebensbereichen.

Publikation

Hauser, A., Weisweiler, S., & Frey, D. (2017). Does the Motivational Orientation Matter? A Regulatory Focus Perspective on Work-Life Enrichment and Work-Life Conflict. International Journal Of Stress Management, online first. doi:10.1037/str000007

Weitere Infos hier.